MyHammer

A B C D E F H I K L M N O P Q R S T W X


Acetaldehyd

Eigenschaften: Farblose, in stärkerer Konzentration stechend riechende, mit Wasser mischbare, hochentzündliche Flüssigkeit. Niedrige Zündtemperatur.
Verwendung: Wichtiger Ausgangsstoff bzw. Zwischenprodukt für die Synthese von Essigsäuren, Kunstharzen und andere.
Gesundheitsgefahren: Dämpfe verursachen Reizungen der Atemwege und der Augen.

Aceton

Eigenschaften: Farblose, mit Wasser mischbare, leichtentzündliche Flüssigkeit.
Verwendung: Verwendung als Lösungsmittel und zur Synthese von Chloroform usw.
Gesundheitsgefahren: Reizwirkung auf die Augen; wirkt hautentfettend.

Acrylnitril

Eigenschaften: Farblose, schwach stechend riechende, mit Wasser nur geringfügig mischbare, leichtentzündliche Flüssigkeit. Dämpfe schwerer als Luft und im Gemisch mit Luft explosionsfähig.
Verwendung: Verwendung z.B. zur Herstellung von Kunststoffen, Kunstfasern und als Holzschutzmittel.
Gesundheitsgefahren: Giftig beim Einatmen, Verschlucken und Berührung mit der Haut. Acrylnitril gehört zur Gruppe II der krebserzeugenden Arbeitsstoffe nach Anhang II Nr. 1 Arbeitsstoffverordnung.

Alkalichromate

Eigenschaften: Gelbe bis orangefarbende wasserlösliche Kristalle.
Verwendung: Dienen zur Herstellung von Pigmenten, Chromschwefelsäure und Holzschutzmitteln. Verwendung in der Galvanotechnik sowie als Oxidationsmittel in der chemischen Industrie.
Gesundheitsgefahren: Stäube reizen die Augen, Atmungsorgane und die Haut.

Aluminium-Pulver

Eigenschaften: Silberweißes Pulver, brennbar (auch in Gegenwart von Kohlendioxid), stark staubexplosionsfähig im Gemisch mit Luft, reagiert mit Laugen und nicht oxidierenden Säuren unter Bildung von Wasserstoff. Besonders feines Aluminium-Pulver (Pyroschliff) reagiert sogar mit Wasser. Nichtstabilisiertes Aluminium-Pulver kann selbstentzündlich sein.
Verwendung: Aluminium-Pulver wird z.B. für rostschützende Anstriche, zur Herstellung von Gasbeton, Sintermetall sowie in der Pyrotechnik und zum Thermitschweißen verwendet.
Gesundheitsgefahren: Lungenerkrankungen durch eingeatmeten Aluminiumfeinstaub möglich.

Ameisensäure

Eigenschaften: Farblose, stechend riechende, mit Wasser mischbare Flüssigkeit.
Verwendung: Wegen der stark bakteriziden Wirkung dient Ameisensäure unter anderem zum Konservieren von Fruchtsäften. Weitere Verwendung z.B. in der Wollfärberei, in der Gerberei. Bestandteil von flüssigen Kesselsteinlösemitteln und Abbeizen.
Gesundheitsgefahren: Starke Ätz- oder Reizwirkung auf Haut, Augen und Atemwege. Verätzungen heilen schwer.

Ammoniak

Eigenschaften: Farbloses, stechend riechendes Gas. Leichter als Luft. In wässeriger Lösung als Lauge (Salmiakgeist) im Handel.
Verwendung: Verwendung in Kälteanlagen, Lichtpausereien sowie zur Herstellung von Düngemitteln, Natriumcarbonat, Salpetersäure, Ammoniumsalzen, Salmiakgeist usw.
Gesundheitsgefahren: Wirkt auf Haut und Schleimhäute stark ätzend. Giftig beim Einatmen.

Asbest

Eigenschaften: Faserige, unbrennbare, weiße bis graublaue Mineralien.
Verwendung: Verwendung z.B. für Dichtungen, Bremsbeläge, feuerfeste Gewebe, Baustoffe, Filter für Getränke und Arzneimittel.
Gesundheitsgefahren: Gefahr der Staublungenerkrankung (Asbestose. Asbestfeinstaub gehört zur Gruppe II der krebserzeugenden Arbeitsstoffe (Anhang II Nr. Arbeitsstoffverordnung).

    Angebote unserer Partner

    Junkers

    Wer ein Fachwerkhaus kauft oder saniert, liebt Holz. Rund 650 Bauanleitungen rund um Holz, Haus & Garten hält www.baumarkt.de bereit.

    Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.

    fertighaus-Logo Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! schließen