Heimatmuseen - PLZ-Bereich 2

21244 Buchholz-Seppensen
Um einen zentralen Dorfplatz ausgerichtet befinden sich mehrere regionstypischen Häuser und Einrichtungen, wie z.B. die alte Dorfschule von 1880 mit dem Heimatmuseum, das ca. 100 Jahre alte Backhaus aus Kampen etc. Auf dem Gelände gibt es diverse Veranstaltungen, deren Termine auf der Vereinshomepage veröffentlicht werden. Regelmäßige Veranstaltungen sind in den Sommermonaten Backtage jeweils am 3. Sonnabend im Monat von 15:00 bis 17:00 Uhr.


21635 Jork (Landkreis Stade)
In einem Zweiständer-Fachwerkhaus ist das Museum "Altes Land" untergebracht. Gezeigt wird die Technikgeschichte des Altländer Deichwesens, der Landwirtschaft, des Obstbaus, des Verkehrswesens und der Schifffahrt sowie des Handwerks.


21647 Moisburg
In der ehemaligen "Amtswassermühle" des Amtes Moisburg, einem Fachwerkgebäude von 1743, ist heute das Moisburger Mühlenmuseum untergebracht. Die Mühle ist nach wie vor in Betrieb, an jedem 1. Wochenende von Mai bis Oktober findet ein "Mahlwochenende" statt, wobei von 13 bis 15 Uhr Korn gemahlen wird.


22946 Trittau
Aus der Kornwassermühle in Trittau wurde ein Kulturzentrum. Das Fachwerkgebäude wurde 1701 errichtet und ist ein Schmuckstück der Stormarnschen Schweiz.


23758 Oldenburg in Holstein
Der Museumshof in Oldenburg/Holstein besteht aus mehreren Fachwerk-Gebäuden, darunter der "Dannauer Scheune", die als Ausstellungssaal dient, dem Gildemuseum und einem historischen Backhaus.


23879 Mölln (Schleswig-Holstein)
In einem Fachwerkbau gegenüber dem Rathaus wurde das Eulenspiegelmuseum eingerichtet. Till Eulenspiegel soll um 1350 in Mölln gestorben sein. Für Kinder gibt es ein Computerspiel "Till geht wieder um..."


24392 Wagersrott (Schleswig-Holstein)
Zum Holländerhof gehört das denkmalgeschützte Südangler Fachhallenhaus von 1635. Im Wirtschaftsteil des Hauses befindet sich eine volkskundliche Sammlung.


29221 Celle
Das Schützenmuseum beherbergt die Galerie der Celler Schützenkönige sowie Schützenorden, Pokale und Dokumente der letzten Jahrhunderte.


29323 Wietze in der Lüneburger Heide
Das archäölogische Privatmuseum befindet sich in einer parkähnlichen Anlage. Gezeigt werden frühgeschichtliche Funde. Besonderes Interesse verdient die frühere Eisenherstellung in "Rennöfen", wobei die unbrauchbaren Schlacken noch heute auf dem Anwesen als Bodenwellen wahrzunehmen sind.


29367 Steinhorst (bei Gifhorn)
Das Schulmuseum des Heidedorfes im Landkreis Gifhorn verfügt über ein historisches Klassenzimmer, schulisches Anschauungsmaterial der vergangenen Jahrzehnte und über Exponate aus dem Schulalltag in der NS-Zeit.


29410 Salzwedel
Dem Gymnasialdirektor und Prähistoriker Johann Friedrich Danneil ist ein Museum in einem imponierenden Fachwerkbau gewidmet. Danneil gilt als Erfinder des Dreiperiodensystems, nach dem die Frühgeschichte in die Stein-, die Bronze- und die Eisenzeit eingeteilt worden ist. Neben Exponaten aus der Vor- und Frühgeschichte werden in einem an das Museumsgebäude angebauten weiteren Fachwerkbau romanische Kostbarkeiten gezeigt, u.a. die berühmte Salzwedeler Madonna und der "Weinbergaltar" von Lucas Cranach d.J. Große Bibliothek mit 20.000 Bänden, ferner Wechselausstellungen.


29614 Soltau in der Lüneburger Heide
Das Soltauer Museum besteht aus einem Ensemble zweier historischer Fachwerkhäuser. In dem einen wird die Geschichte Soltaus dargestellt - bei der Steinzeit angefangen. Im zweiten Museumsgebäude, 1830 als Pastorenhaus gebaut, finden sich Urkunden zur Geschichte der Stadt, als Kaiser Otto der Große dem Stift Quedlinburg den "Hof Soltau" schenkte. Gezeigt wird auch eine historische bürgerliche Wohnstube und Gegenstände des Soltauer Brauchtums, insbesondere aus dem Schützenwesen. Am interessantesten dürften die kunsthandwerklichen Exponate sein, die im 1. Weltkrieg von Kriegsgefangenen - insbesondere russischen Soldaten - gefertigt wurden. Höchst lobenswert, dass die Stadt nicht verschweigt, dass sich hier das größte Kriegsgefangenenlager des 1. Weltkriegs befunden hatte.


29683 Bad Fallingbostel (Lüneb. Heide)
In einem ehemaligen Fachwerk-Forsthaus hat die örtliche Archäologische Arbeitsgemeinschaft eine prähistorische, eine historische und eine geologische Abteilung eingerichtet. Gezeigt wird auch ein bedeutender Fund aus der Bronzezeit, der sog. Schmuck einer Braut aus Ungarn, der in Fallingbostel gefunden wurde. Das Museum führt auch Wechselausstellungen zu verschiedenen Themen durch.


PLZ-Bereich auswählen:

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

    Angebote unserer Partner

    Wer ein Fachwerkhaus kauft oder saniert, liebt Holz. Rund 650 Bauanleitungen rund um Holz, Haus & Garten hält www.baumarkt.de bereit.

    Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.

    fertighaus-Logo Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! schließen