MyHammer

Weg vom Öl oder alte Ölheizung modernisieren

Primagas

Wenn die Modernisierung der Ölheizung ansteht, sollte man sich über andere Möglichkeiten informieren, die sich als günstiger im Verbrauch erweisen. Hierzu zählt beispielsweise die Nutzung von Flüssiggas. Das ist eine rentable, zukunftsorientierte Heizmethode, die auch in Sachen Umwelt viele Vorteile mit sich bringt.

Die Vorteile einer Flüssiggas-Heizanlage

In Anbetracht der Kosten stellt sich die Frage, ob die Anschaffung einer neuen Ölheizung sinnvoll ist, denn im Gegensatz zu Öl erweist sich Flüssiggas als kostengünstiger. Mit einer Flüssiggas-Heizanlage können bis zu 30% an Kosten eingespart werden. Des Weiteren erweist sich bei der Verbrennung von Flüssiggas der CO²-Ausstoß um 50% geringer, als beim herkömmlichen Verbrauch an Öl. Auch die Entstehung von Ruß und Feinstaub ist nicht mehr vorhanden. Flüssiggas hat außerdem den Vorteil, dass es in Wasserschutzgebieten bedenkenlos genutzt werden kann. Und selbst bei Smogalarm ist der Einsatz von Flüssiggas zulässig. Der Wechsel zu einer Flüssigass-Heizanlage hat zudem den Vorteil, dass kein Öltank mehr benötigt wird und zusätzlicher Raum entsteht.

Eine weitere Alternative

Eine weitere Alternative zu Flüssiggas und Öl ist zum Beispiel die Holzpelletheizung. Diese Heizmethode ist von allen Heizvarianten die günstigste und umweltfreundlichste zugleich. Sie schlägt alle anderen Heizmethoden um Längen. Die unterschiedlichsten Modelle, die es auf dem Markt gibt, zeigen sich alle als sehr effizient. Wenn man eine Holzpelletheizung mit einer Solaranlage kombinieren kann, spart man enorm an den Heizkosten und kann mit einer optimalen Förderung von der Bafa rechnen. Alle Modelle der Holzpelletheizung sind auch für die Warmwasserzubereitung geeignet. Einen weiteren Vorteil bieten die Pellets auch beim Verbrennen, da sie 11-15-mal weniger CO² freisetzen, als herkömmliches Öl oder Gas. Es gibt keinen Brennstoff, der günstiger ist als Holz und die Bedienung der Holzpelletkessel ist so gut wie nicht von den anderen Gas oder Ölheizungen zu unterscheiden.

Ein Blick auf die jährlichen Gesamtkosten lohnt sich

Dank ausreichender Ressourcen ist auch in Zukunft die Versorgung mit Flüssiggas gesichert. Wenn man die Kosten von Anschaffung, Betrieb und Verbrauch dem Öl gegenüberstellt, ist man mit Flüssiggas bei weitem im Vorteil. Ob sich der Kauf oder auch die Modernisierung einer Ölheizung rentiert, sollte man sich daher sehr genau ausrechnen (lassen). Nicht nur die Kosten für die Anschaffung einer neuen Ölheizung gegenüber einer Flüssiggasheizung sind relevant, sondern auch die jährlichen Gesamtkosten spielen eine große Rolle. In diesem Punkt bieten sich gegenüber dem Öl-Einsatz wieder enorme Vorteile an. Auch wenn sich der Verbrauch auf der Kostenseite etwas höher darstellen sollte, sind doch die betriebsgebundenen Kosten gegenüber der Ölheizung deutlich niedriger. Wichtige Informationen finden sich hierzu auf der Seite www.primagas.de.

Foto: www.primagas.de

    Angebote unserer Partner

    Junkers

    Wer ein Fachwerkhaus kauft oder saniert, liebt Holz. Rund 650 Bauanleitungen rund um Holz, Haus & Garten hält www.baumarkt.de bereit.

    Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.

    fertighaus-Logo Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! schließen