Leder im Wohnbereich – Impressionen und Inspirationen

Wohn- und Modestile ändern sich - die Liebe zu Lederwaren bleibt. Seit der Steinzeit bevorzugen Menschen gegerbte Tierhaut unter anderem wegen ihrer weichen, gleichzeitig ungemein strapazierfähigen Struktur. Echtes Leder ist etwas ganz anderes als Kunstleder. Auf den ersten Blick mag hochwertige Qualität täuschen, doch der unverwechselbare Ledergeruch sowie die besonderen Eigenschaften machen sich schnell bemerkbar. Auf einem echten Ledersofa fühlt man sich beispielsweise auch im Sommer bei größter Hitze wohl: Es kühlt. Auf normalem Kunstleder dagegen klebt man förmlich fest.

Treue Lebensbegleiter

Nicht nur in Modefragen, auch in unseren Wohnräumen sind Ledermöbel und unzählige Accessoires gefragt. Passende Inspirationen und Impressionen im InteriorDesignMagazin.de sorgen für neue Einrichtungsideen. Allerdings muss man meist ein bisschen tiefer in die Tasche greifen: Hochwertiges, durchgefärbtes Leder hat seinen Preis, begleitet uns bei guter Pflege allerdings ein Leben lang. Das Naturprodukt braucht seine Streicheleinheiten mit passenden Ölen aus dem Handel.
Dabei darf das Material durchaus altern. Manche Unregelmäßigkeit ist von Anfang an inklusive, schließlich sind Tierhäute nicht gleichmäßig. Dazu kommen die Jahre mit Sonneneinwirkung, Belastungen und dem Zahn der Zeit. Kleinere Risse oder Verfärbungen lassen sich vielfach zu Hause behandeln. Ernsthafte Probleme übergibt man am besten dem Fachmann - vor allem, wenn es sich um den Lieblingssessel handelt.

Der Siegeszug über Jahrhunderte

Wann hätte es über die Jahrhunderte kein Leder in den Haushalten gegeben? Ägypter, Römer oder unsere Vorfahren aus dem Mittelalter nutzten den Stoff in vielfacher Hinsicht. Erst seit etwas mehr als eineinhalb Jahrhunderten können wir Lederwaren in Massenproduktion fertigen und sie daher größeren Personenkreisen für erschwingliche Preise zugänglich machen. Aus dem Orient kamen die schönen Lederhocker mit ihren Arabesken oder geometrischen Mustern, die sogenannten Poufs, in unsere Wohnräume, wurden vor wenigen Jahrzehnten zum Kultobjekt und feiern heute zunehmend ihre Renaissance. Stühle vom Designer oder einfache Modelle mit Lederbezug stehen in Wohnzimmern, Arbeitszimmern, Kinderzimmern, Küchen oder Hobbykellern. Neben dem klassischen Ohrensessel hielt vor langer Zeit die Ledercouch ihren bis heute andauernden Einzug. Hier wechseln Klassik und Moderne sich in der Optik ab, finden sich Lounges ebenso wie einfache Schlafsofas.

Inspirieren lassen

Impressionen zu Ledermöbeln lassen sich mit wenigen Klicks im Netz finden. Besondere Inspirationen und Impressionen im InteriorDesignMagazin.de zeigen die aktuellen Trends und sind damit am Puls der Zeit. Neben Ledersessel und Ledersofa gibt es Zeitungsständer, Bilderrahmen und als neueste Idee lederbezogene Steckdosenschalter. Auf diese Weise kann ein Haushalt sich problemlos stilecht einrichten und alles auf die zentrale Ledercouch aus- beziehungsweise insgesamt Ton in Ton einrichten.

    Angebote unserer Partner

    Wer ein Fachwerkhaus kauft oder saniert, liebt Holz. Rund 650 Bauanleitungen rund um Holz, Haus & Garten hält www.baumarkt.de bereit.

    Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.

    fertighaus-Logo Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! schließen