Naturholz vs. Furnier - ein Vergleich der Betten

Ist ein Bett besser, wenn es aus Naturholz gefertigt ist, oder kann ein Furnierbett problemlos mithalten? Diese Frage sorgt immer wieder zu hitzigen Diskussionen und ein klares Ergebnis kann wohl niemand bieten. Immerhin hängt die Antwort auch vom eigenen Geschmack ab. Dennoch ist bekannt, dass massives Naturholz ungleich haltbarer ist.

Die Vorteile von Naturholz

Naturholzbetten, also Betten, deren Gestell aus massivem Holz hergestellt ist, erweisen sich in der Regel als überaus langlebig. Gerade Eichenholz gilt als haltbar und übersteht sogar mehrere Umzüge und den damit verbundenen Abbau des Bettes. Ein weiterer Vorteil liegt in der Gestaltung. Echtholz wirkt natürlich, egal, ob es schlichtweg geölt oder farblich lackiert ist. Kleinere Beschädigungen können mit speziellen Polituren problemlos beseitigt werden und wer es wünscht, kann das Bett nach vielen Jahren komplett abschleifen und mit einer neuen Lackierung restaurieren. Allerdings ist Echtholz vielfach teurer, wobei es durchaus Möbelhäuser und Anbieter im Internet gibt, die Echtholzbetten zu günstigen Preisen verkaufen.

Furnier - die Vorteile

Furnierholz besteht aus Pressspanholz, auf dessen Oberseite eine Folie aufgeklebt wird. Das Holz ist zwar relativ massiv, doch quillt es bei Feuchtigkeit direkt auf. Zudem besteht die Gefahr, dass sich das Furnier löst, was unweigerlich zu fehlerhaften Kanten und einer unschönen Optik führt. Dafür ist Furnierholz jedoch vergleichsweise leicht und lässt sich rasch zusammenbauen. Für Kinderbetten oder Jugendzimmer eigenen sich diese Betten durchaus, allein schon, weil die Haltbarkeit durch das Wachstum des Nachwuchses ohnehin begrenzt ist.

Das Bettgestell ist nicht entscheidend

Was vielfach jedoch vergessen wird, ist, dass das Bettgestell nicht für den Komfort entscheidend ist. Sicherlich trägt ein Naturholzbett zu einer natürlichen Optik bei, ob das Bett als bequem empfunden wird, entscheidet jedoch der Lattenrost und die Matratze. Deshalb gilt, dass notfalls lieber beim Gestell gespart werden kann, nicht jedoch bei der Matratze und dem Rost. Der Rost ist bei Furnierholzbetten übrigens nicht immer mit dabei, Echtholzbetten werden häufiger mit einem integrierten Lattenrost angeboten. Die Matratze sollte auf jeden Fall speziell ausgewählt und auf die eigene Statur angepasst werden.

    Angebote unserer Partner

    Wer ein Fachwerkhaus kauft oder saniert, liebt Holz. Rund 650 Bauanleitungen rund um Holz, Haus & Garten hält www.baumarkt.de bereit.

    Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.

    fertighaus-Logo Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! schließen