Zinsen für Baufinanzierung auf Rekordtief –
die Finanzierung ist aktuell besonders günstig

Bauen ist teuer. Oder doch nicht? Die Wirtschaftskrise kommt denjenigen zugute, die sich aktuell mit der Baufinanzierung befassen. Im Juli 2012 senkte die Europäische Zentralbank den Leitzins und jetzt ist genug Zeit vergangen, damit die Banken die gesenkten Zinsen an ihre Kunden weitergeben können. Dank des Rekordtiefs des Basiszinssatzes von nur 0,12 Prozent kommen Häuslebauer auf ihre Kosten.

Langangelegte Hypothekendarlehen sind besonders günstig

Gerade Darlehen, deren Abzahlungszeitraum auf mehr als zehn Jahre ausgelegt ist, erweisen sich als besonders attraktiv und locken mit Kosten von knapp 2,7 Prozent. Je höher der Beleihungswert der Immobilie ist, desto günstiger fällt der Kredit aus. Wer sich die Vergleichswerte von vor zehn Jahren ansieht, wird feststellen, dass die Kosten eines langfristigen Kredits heute um mehr als die Hälfte günstiger sind. Da heißt es, schnell zuzugreifen. Dennoch sollte die Kreditaufnahme nicht überstürzt erfolgen. Wie immer gilt: Das Vergleichen lohnt sich. So stellt die Volkswagen Bank beispielsweise sehr günstige Angebote zur Verfügung.

Die günstigste Baufinanzierung ermitteln

Um die für sich selbst besten Kreditangebote zu ermitteln, müssen die eigenen finanziellen Möglichkeiten berücksichtigt werden. Auch im Rekordtief gilt, dass die Summe des Eigenkapitals entscheidend für die letztendliche Kredithöhe ist. Zudem sollten Immobilienkredite auf eine möglichst lange Laufzeit abgeschlossen werden. Viele Kreditinstitute garantieren eine Zinsbindung von bis zu fünfzehn Jahren. Nach fünfzehn Jahren lässt sich die Restkreditsumme über einen neuen Kredit ablösen. Wer sein Eigenkapital und die vermutliche Kredithöhe kennt, kann leicht verlockende Angebote herausfiltern. Vergleichsseiten zeigen sehr deutlich, welche Anbieter die historisch niedrigen Zinsen an ihre Kunden weitergeben und welche Hypothekendarlehen sich lohnen.

Nicht zu niedrig kalkulieren

Bei all den verlockenden Sparangeboten sollte die aufzunehmende Kreditsumme nicht knapp kalkuliert werden. Nicht direkt im Kaufpreis enthaltende Kosten wie Renovierungsarbeiten, Grundstückssteuern und Maklerkosten sollten nach Möglichkeit in den Kredit miteinbezogen werden. Als Grundlage gilt, dass die Nebenkosten eines Hauskaufs oder Hausbaus ungefähr zehn Prozent des Kaufpreises betragen. Wer diese Kosten in das Hypothekendarlehen miteinbezieht, wird von den günstigen Angeboten doppelt profitieren.

    Angebote unserer Partner

    Wer ein Fachwerkhaus kauft oder saniert, liebt Holz. Rund 650 Bauanleitungen rund um Holz, Haus & Garten hält www.baumarkt.de bereit.

    Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.

    fertighaus-Logo Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! schließen