Welche Gärten passen zu meinem Fachwerkhaus?

ReetdachhausViele Besitzer von Fachwerkhäusern überlegen bei der Gestaltung Ihres Gartens, welcher Stil solch ein traditionelles Gebäude würdig ergänzt. Diese Frage kann nicht eindeutig beantwortet werden. Zum einen kommt es natürlich auf die Art des Fachwerkhauses und seine Farbgestaltung an, zum anderen hängt es stark vom persönlichen Geschmack ab. Neben klassischen Stilrichtungen kommen durchaus auch moderne Gartendesigns in Frage.

Der Bauerngarten

Ein Bauerngarten unterstreicht perfekt den rustikalen Charme eines Bauernhauses. Charakteristisch ist seine Begrenzung mittels eines Holzzauns und passendem Gartentor. Zu seinen Besonderheiten gehört die Verbindung von Nutz- und Ziergarten. Zwischen Bohnenranken, Tomatenpflanzen und Johannisbeersträuchern blühen Sonnenblumen, Lavendelbüsche und Hortensien. Eine Kräuterschnecke verwandelt praktische Gewürzpflanzen in einen echten Hingucker. Dazwischen befinden sich kleine Plätze an denen man Sonne und Natur genießen kann, zum Beispiel auf einer Holzbank unter dem Rosenbogen oder auf der Picknickdecke unter dem Apfelbaum. Alte Mühlsteine, Wagenräder oder Obstpressen bieten sich hervorragend zur Dekoration an.

Die formelle Grünanlage

Zu einem herrschaftlichen Haus passt ein ebensolcher Garten. Daher kann man rund um sein Fachwerkhaus auch eine geometrisch aufgebaute Grünanlage im Stil des Barock anlegen, in der man nach getaner Arbeit lustwandelt und sich erholt. Ein Muss sind hier von Buchshecken umrandete Blumenbeete und Rosen in Hülle und Fülle. Da Wasserelemente das Ambiente verbessern, kann man mittig einen Springbrunnen oder ein Wasserbecken einbetten. Die Wege bestehen häufig aus Naturstein. Zur weiteren Zierde können antik anmutende Säulen oder Statuen genauso wie moderne Skulpturen aufgestellt werden.

Der moderne Gartenstil

Man sollte keine Scheu davor haben, ein Fachwerkhaus mit einem modernen Garten zu umgeben. Zeitgenössische Gestaltungsarten für Außenanlagen sind von minimalistischen Ansätzen und geradlinigen Strukturen geprägt. Beton oder Kunststoff halten in diesem Fall Einzug in den Garten. Der Garten wird als zusätzlicher Wohnraum verstanden und beispielsweise mit einer Outdoorküche ausgestattet. Mit Hilfe der passenden Designermöbel – zum Beispiel von AmbienteDirect – gestaltet man sich ein Wohnzimmer im Freien. In Hochbeeten wachsen Gräser und in Form geschnittene Heckenpflanzen. Daneben finden sich weite Rasenflächen und Kieswege.

Der japanische Garten

Wenn asiatische auf deutsche Kultur trifft, entsteht ein Kontrast der anderen Art. Mit einem Japan-Garten holt man sich den Charme ferner Länder nach Hause. Er passt gut zum Fachwerkhaus, da er ebenfalls einen Einklang zur Natur anstrebt. Außerdem eignet er sich hervorragend für kleine wie für große Gärten. Die passenden Pflanzen sind:

  • Kirschbäume
  • Japanischer Fächerahorn
  • winterfester Bambus
  • Farne
  • Pfingstrosen
  • Rhododendren
  • Schwertlilien
  • Azaleen

Die Pracht seines Gartens kann man von asiatisch designten Pavillons aus genießen. Wasserläufe mit kleinen Brücken und geharkte Kiesflächen gestalten ein lebendiges Gesamtbild. Dazu können Buddha-Figuren und Laternen sparsam verteilt werden.

Foto: © dieter76 / Fotolia.com

    Angebote unserer Partner

    Wer ein Fachwerkhaus kauft oder saniert, liebt Holz. Rund 650 Bauanleitungen rund um Holz, Haus & Garten hält www.baumarkt.de bereit.

    Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.

    fertighaus-Logo Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! schließen