Alte Fachwerkhäuser kaufen - Vor- und Nachteile

Sie sind urig, besitzen eine wunderschöne Fassade und bieten kleine, häufig versetzte Zimmer, die noch einen besonderen Charme aufweisen. Der Kauf eines Fachwerkhauses ist nicht nur preislich interessant, auch das Flair des Wohnobjekts erhöht die Beliebtheit. Dennoch sehen sich viele angehende Hausbesitzer auf ihrer Suche nach einem Fachwerkhaus mit Problemen konfrontiert. Nicht jedes der alten Häuser wurde in der Vergangenheit aufwendig saniert und die Modernisierungskosten steigern den eigentlichen Kaufpreis enorm.

Die Vorteile des Fachwerkhauses

Die Optik zählt sicherlich zu den Vorteilen. Die dunklen Balken, die die Fassade durchziehen und als Ständerwerk dienen, verleihen dem Haus einen interessanten Charakter. Selbst im Innenbereich zieren häufig Holzbalken die Räumlichkeiten, wodurch zahlreiche Dekorationsmöglichkeiten offenstehen. Viele kleine und mit Sprossen durchzogene Fenster lassen genügend Tageslicht in die kleinen Räume, ohne dass ein zu offenes Flair entsteht. Zudem weisen Fachwerkhäuser meist eine hohe Zimmerzahl auf, wenn auch die einzelnen Räume recht klein sind. Wer beispielsweise ein Haus in Viersen kaufen möchte, findet auch schöne Fachwerkhäuser.

Kein Vorteil ohne Nachteil

Bei kaum einer anderen Objektart stellen die Vorteile gleichzeitig so deutlich Nachteile dar, wie beim Fachwerkhaus. Zum einen stehen sehr viele Fachwerkhäuser unter Denkmal- oder Bestandsschutz. Dieser regelt maßgeblich, welche Modernisierungsarbeiten überhaupt vorgenommen werden dürfen. Einige Fachwerkhäuser dürfen an der Fassade beispielsweise nicht verändert werden. Sind jedoch die Balken morsch, müssen sie, um die Stabilität zu gewährleisten, getauscht werden. Das ist wiederum ein hoher Kostenaufwand, der spezielle Fachfirmen benötigt. Auf der anderen Seite ist die Dämmung von Fachwerkhäusern nicht unbedingt die Beste. Hier spielt ebenfalls die Optik eine tragende Rolle, denn von außen ist die Dämmung durch den Fassadenschutz nicht möglich.

Nicht vom Preis blenden lassen

Sicherlich wirkt der Kaufpreis eines Fachwerkhauses reizend und das Traumhaus gleicht einem Schnäppchen. Kreditinstitute weigern sich teils, eine Investition in ein Fachwerkhaus zu ermöglichen oder reduzieren die Höchstkreditsumme drastisch. Bevor der Kaufvertrag also unterschrieben wird, sollten Hauskäufer zuerst eine genaue Kostenaufstellung aufsetzen und mit der Kredit gebenden Bank absprechen, ob sich diese auf eine Finanzierung einlässt.

    Angebote unserer Partner

    Wer ein Fachwerkhaus kauft oder saniert, liebt Holz. Rund 650 Bauanleitungen rund um Holz, Haus & Garten hält www.baumarkt.de bereit.

    Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.

    fertighaus-Logo Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! schließen