Bayerische Baudenkmäler

Baudenkmäler gibt es im Bundesland Bayern besonders viele. Die bajuwarischen Sakral- und Profanbauten längst vergangener Tage sind nicht nur bei den Touristen, sondern auch bei den Einheimischen besonders beliebt. Sie werden geschützt, restauriert, besichtigt, gekauft und gemietet, weil man sich noch möglichst lange an ihnen erfreuen möchte.

Alt ist nicht immer schlecht

Wie eigentlich überall in Deutschland wird auch in Bayern derzeit kräftig gebaut und gekauft. Immobilien werden ob ihrer Wertstabilität und Nachhaltigkeit sehr geschätzt. Neue Bauvorhaben aus Bayern finden Sie auf QUADRATMETER.de und auch ältere, sanierungsbedürftige Objekte werden Sie dort finden. Obwohl die energieeffizienten Neubauten gerade besonders gefragt sind, besteht auch eine konstante Nachfrage nach älteren, traditionsreichen Gebäuden, die einer Sanierung bedürfen. Natürlich gibt es auch Baudenkmäler, die nicht zum Verkauf stehen oder für Normalsterbliche für alle Zeiten unerschwinglich bleiben. Ein gutes Beispiel für ein bekanntes und besonders schönes bayerisches Baudenkmal ist der Bamberger Dom. Er gehört zu den deutschen Kaiserdomen und ist mit seinen vier Türmen das mit Sicherheit auffälligste Bauwerk der Bamberger Altstadt, die übrigens gänzlich zum Weltkulturerbe zählt. Ursprünglich wurde dort vor über tausend Jahren der sogenannte Heinrichsdom errichtet, der erst später durch den Bamberger Dom ersetzt wurde. Die letzten Überreste des ersten Doms sind die beiden steinernen Domkröten am Hauptportal, die angeblich vom Teufel selbst geschickt wurden, um den rasch voranschreitenden Bau des Gotteshauses zu stören. Der Dom ist ein beliebter Wallfahrtsort und das Wahrzeichen der ganzen Region. Logischerweise überdauern Sakralbauten besonders oft die Jahrhunderte, da man in Friedenszeiten nur selten Kirchen oder Klöster abriss oder veränderte. Heute sind sie Zeugnisse längst vergangener Zeiten und stehen in vielen Fällen unter Denkmalschutz. Regelmäßige Wartungsarbeiten gewährleisten, dass sie auch den nachfolgenden Generationen erhalten bleiben. Das gilt für das kleine alte Giebelhaus von anno dazumal genauso wie für einen Prachtbau wie den Regensburger Dom oder das Schloss Wiesent.

    Angebote unserer Partner

    Wer ein Fachwerkhaus kauft oder saniert, liebt Holz. Rund 650 Bauanleitungen rund um Holz, Haus & Garten hält www.baumarkt.de bereit.

    Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.

    fertighaus-Logo Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! schließen