MyHammer

Professionelle Sanierung von Fachwerkhäusern – aufwändig aber sinnvoll

Fachwerkhaus

Fachwerkhäuser strahlen einen ganz besonderen Charme aus. Alte Eichenbalken, Rauputz und Dielenböden aus Lärchenholz sind vielerorts typische Merkmale, die das idyllische Ambiente ausmachen. Die klassische Bauweise und charakteristische Optik machen die Häuser zu beliebten Objekten. Jedoch ist die Erhaltung von Fachwerkhäusern für viele Eigentümer eine Herausforderung. In Zeiten der Energiewende müssen sie sich mit umfangreichen Sanierungsmaßnahmen auseinandersetzen. Aufgrund der besonderen Bauweise, der verwendeten Materialien und den Konstruktionen ist es oft sinnvoll, kompetente Experten mit einer professionellen Altbausanierung zu beauftragen.

Mangelnde Wärmedämmung sorgt für Kostenexplosion

Viele Fachwerkhäuser sind geprägt von einer mangelnden Wärmedämmung. Unangenehme Zugluft steht an der Tagesordnung und schmälert die gemütliche Atmosphäre in den Wohnräumen. Besonders drastisch schlägt sich die schlechte Dämmung auf die Energiekosten nieder. Denn die Wärme hat zahlreiche Möglichkeiten zum Entweichen, was das Raumklima negativ beeinflusst. Eigentümer eines Fachwerkhauses mit derartig schlechter Wärmedämmung sind gut beraten, Sanierungsmaßnahmen einzuleiten, um die Energiekosten zu senken und die unangenehmen Eigenschaften zu beseitigen. Wichtig es jedoch, dass die Sanierung korrekt durchgeführt wird. Leider werden bei den alten Fachwerkhäusern oft Fehler gemacht, die verheerende Folgen haben können.

Fehler bei der Sanierung

Ein luftdichter Verschluss durch Dreifachisoliergläser und Silikon kann bei Fachwerkhäusern Probleme verursachen. Selbst beim regelmäßigen Lüften. Denn: Lehmstriche und Holz sind natürliche Baustoffe, die atmen müssen. Ein lückenloses Abdichten kann wertvolles und jahrhundertealtes Eichenholz beispielsweise in wenigen Jahren enorm schädigen. Nur wenige Handwerksbetriebe beherrschen die Kunst des Sanierens bei Fachwerkhäusern.

Fachgerechte Altbausanierung

Daher ist es dringend anzuraten für die Sanierung eines solchen Altbaus einen kompetenten Fachmann zurate zu ziehen. Nur wenn die Sanierung fachmännisch und dem Bau entsprechend ausgeführt wird, sorgt sie für die gewünschten Effekte. Einen Experten für dieses sensible Unterfangen zu finden, gestaltet sich nicht gerade leicht. Im Internet präsentieren sich aber einige empfehlenswerte Adressen, die sich auf Modernisierung und Sanierung spezialisiert haben und die Altbausanierung in verantwortungsvoller Art und Weise durchführen. So erhalten Eigentümer beispielsweise beim Experten MOREUM - fachgerechte Altbausanierung, Komplettsanierungen und Modernisierungsmaßnahmen. Das Unternehmen konzentriert sich bei der Altbausanierung nicht nur um energetische Gesichtspunkte, sondern stellt die individuelle Bausubstanz in den Fokus der Umsetzung. Von der sorgfältigen Prüfung der Statik über die Entfernung von veralteten Elementen bis hin zur geeigneten Dämmung wird jeder Aspekt berücksichtigt und altbaugerecht vollzogen.

Da der Gesetzgeber den Austausch von alten Heizsystemen vorschreibt, kann es sich durchaus lohnen, rechtzeitig eine Altbausanierung in Betracht zu ziehen. Eigentümer profitieren nicht nur von geringeren Heizkosten, sondern von einem optimierten Wohnstandard und erhöhtem Komfort.

Foto: neurolle - Rolf / pixelio.de

    Angebote unserer Partner

    Junkers

    Wer ein Fachwerkhaus kauft oder saniert, liebt Holz. Rund 650 Bauanleitungen rund um Holz, Haus & Garten hält www.baumarkt.de bereit.

    Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.

    fertighaus-Logo Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! Jetzt ein Fertighaus oder Holzhaus bauen - mit Fertighaus.de! schließen